WirtschaftsNetz-Nordrhein-Westfalen

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.04.2020 | 13:00 Uhr

Kreisrat Köngeter fordert Existenzsicherung in der Tagespflege

Welzheim/Waiblingen (ots) - Der Landesverband Kinderpflege Baden-Württemberg macht auf Missstände in der Tagespflege aufmerksam. [1] Tagesmütter und Tagesväter erhalten zum Teil keine Lohnfortzahlungen und stehen vor dem Existenzverlust. Piraten-Kreisrat Philip Köngeter fordert den Rems-Murr-Kreis dazu auf eine schnelle und unbürokratische Lösung zu finden, da auf Landesebene bisher keine Aussicht auf Hilfe besteht.

"Menschen, die so viel für unsere Gesellschaft geleistet haben und auch in Zukunft leisten werden, stehen nun vor Existenzängsten. Der Rems-Murr-Kreis muss hier eine Lösung finden, denn auch Tagesmütter und Tagesväter müssen während der Coronapandemie ihren Lebensunterhalt bestreiten", kommentiert Philip Köngeter. "Eventuell besteht die Möglichkeit Teile der Pflegekräfte kurzfristig anderweitig einzusetzen, in Welzheim betreuen etwa Mitarbeiter des Kindergartens die Corona-Hotline. Gleichzeitig hat der Tagesmütter-Verein selbstständig ein Eltern-Krisen-Telefon eingerichtet, um Eltern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Sicher ist aber, dass den Tagespflegepersonen Sicherheit in dieser schwierigen Zeit gegeben werden muss. Auf Landesebene ist derzeit keine einheitliche Reglung zu erwarten, daher hoffe auch ich auf eine schnelle und unbürokratische Lösung durch den Kreis."

Quellen/Fußnoten

[1] http://ots.de/Wl2LAC

Pressekontakt:

Alexander Ebhart
Landespressesprecher
E-Mail: presse@piratenpartei-bw.de
Mobil: 0176 47127628

Borys Sobieski
Landesvorstand
E-Mail: presse@piratenpartei-bw.de
Mobil: 0175 9549187

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/76876/4562000
OTS: Piratenpartei Deutschland

Original-Content von: Piratenpartei Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.